Tauchen mit Google Ocean – Tauchspots online erkunden

Das bekannte Google Earth bietet in seiner neuesten Version ein spezial Feature names Google Ocean.

Über das Feature „Google Ocean“ können Sie auf den Meeresgrund tauchen, Sie können die Ozeane erforschen, berühmte Schiffswracks vom PC aus erkunden und Flora und Fauna der Weltmeere entdecken.

Mit Google Ocean können Sie im Internet virtuell und online unter Wasser tauchen und mit der Maus über den Meeresgrund navigieren. Sie können also schon vor Ihrer geplanten Tauchreise alle Tauchspots online erkunden – somit können Sie sich ideal auf Ihren Tauchurlaub vorbereiten

Google Ocean bietet aber noch mehr Features für Unterwasserfreunde:

• Das Meer erkunden: Fotografien und Videos zu weltweiten Sehenswürdigkeiten unter Wasser, bereitgestellt von mehr als 80 Organisationen und Einzelpersonen.

• Meeresschutzgebiete: Hier erfahren Sie alles über bedrohte und geschützte Regionen, etwa das „Great Barrier Reef“ vor Australien.

• Tierortung: Nutzer können die Wanderrouten von Meerestieren verfolgen, die mit Satellitensendern versehen wurden.

• Seafood Watch: Informationen über die schädlichen Auswirkungen der Überfischung.

• Costeaus Welt des Meeres: Schauen Sie sich tolle Videos aus dem Archiv des berühmten Meeresforschers Jacques Costeau an, darunter bislang unveröffentlichtes Material.

• Wassersport: Erkunden Sie die schönsten Reviere für Segler, Taucher und Surfer.

• Schiffswracks: Tauchen Sie zu berühmten Wracks und erkunden Sie Schiffsfriedhöfe.

Google Ocean nutzt Material namhafter Organisationen, so zum Beispiel von „National Geographic“ oder „BBC Earth“.

Google Earth 5.0 mit Google Ocean wird kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt. Sie können Google Ocean hier runterladen

Sehen Sie hier das Einführungsvideo von Google Earth – Tauchen Sie ab:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>